Seelsorge

Als christliches Haus bieten wir regelmäßig katholische und evangelische Gottesdienste in unserer Einrichtung an. Auch möchten unsere Bewohner, so weit sie es wünschen, seelsorgerisch begleiten. Ob zum gemeinsamen Gebet oder für Gespräche über persönliche Sorgen oder Glaubensfragen- unsere Seelsorger (Gemeinde-Pfarrer beider Konfessionen) stehen Ihnen gerne zur Verfügung. Auch bei Krankheit und im Sterben begleiten wir die Menschen in unserem Haus und lassen sie und ihre Angehörigen in schweren Stunden nicht allein.

Unsere Hauskapelle befindet sich im Untergeschoss. Sie ist täglich geöffnet und gibt Bewohnern, Besuchern und Mitarbeitern die Möglichkeit zum stillen Verweilen und Gebet.

Angebote

Heilige Messen

Regelmäßig findet für beide Konfessionen eine Messe bzw. Gottesdienst in unserer Kapelle statt.

Krankensalbung

Regelmäßig spendet der Priester das Sakrament der Krankensalbung in den Wohnbereichen und im Einzelfall auch im Zimmer.

Betreuung der evangelischen Bewohner

Ein Pfarrer der evangelischen Kirchengemeinde Windeck kommt regelmäßig zu Besuchen sowie zu Gottesdiensten und Abendmahlsfeiern in unser Haus.

Sterbebegleitung

Wir wollen unseren Bewohnern und Gästen einen Lebensabend in Würde ermöglichen. Dazu gehört für uns auch eine individuelle und persönliche Sterbebegleitung. 

 

Wie soll man dem Tod begegnen,
wenn er vor der Türe steht?
Soll man hoffen, soll man beten,
flehen, daß er weitergeht? 

Ja! Er soll nur weitergehen-
denkt man und vergißt dabei,
daß nur der Tod kann es verstehen,
wenn einer sagt: Ich bin soweit. 

Ist es auch schwer, ihn geh'n zu lassen
den Menschen, der so nah uns stand,
wollen wir uns doch in Schweigen fassen:
Gott nahm ihn still an seine Hand. 

Angebote der Mitarbeiterseelsorge

  • Teamentlastende Gespräche für Mitarbeiter im Seelsorgezimmer 
  • Krisen- und Trauerbegleitung der MitarbeiterInnen 
  • Teilnahme eines Seelsorgers / einer Seelsorgerin an der Beerdigung von MitarbeiterInnen 
  • Gespräche über Religionen, Konfessionen und persönliche Erfahrungen für neue, konfessionslose MitarbeiterInnen
  • Mitarbeit im Ethikkomitee und bei Ethischen Fallbesprechungen 
  • Erstgespräch nach 6-wöchiger Krankheitsphase (Teilnahme am betrieblichen Wiedereingliederungsmanagement) 
  • Teilnahme an interdisziplinären Gesprächen 
  • Mitgestaltung der Einführungstage für neue MitarbeiterInnen 
  • Einführungsgottesdienste für neue MitarbeiterInnen 
  • Fortbildungen (z.B. Ethische Themen, Gesprächsführung, Patientenverfügung,…) 
  • Glaubensgespräche 
  • Exerzitien im Alltag 
  • Fasten- und Adventsimpulse für MitarbeiterInnen
  • Meditation, Exerzitien, Wüstentage 
  • Organisation und Durchführung einer jährlichen Wallfahrt (Lourdes, Israel,…), Heilig-Rock-Wallfahrt 
  • Teilnahme am Hauschor zur Mitgestaltung von Gottesdiensten 
  • Geistliche Begleitung der MitarbeiterInnen 
  • Begleitung der Ehrenamtlichen 
  • Liturgische Feiern mit Sakramentenspendung (Andachten, Gottesdienste, Eucharistiefeiern, Abendmahl, Beichte, Jahresfeiern, Ökumenische Feiern, Rorate-Gottesdienste, Jubiläumsfeiern, Gedächtnisfeiern, Einsegnungsfeiern, Beerdigungsfeiern…)

St. Josef Seniorenzentrum

Bröhltalstraße 15
57537 Wissen
Telefon:02742 939-9
Telefax:02742 939-5000
Internet: http://www.sanktjosef-wissen.dehttp://www.sanktjosef-wissen.de

Ansprechpartner

Karin Maisel-Höhne

Einrichtungsleiterin

Telefon:02742 9399
E-Mail:Karin.​Maisel-​Hoehne@​marienhaus.​de

Susanne Nielacny

Pflegedienstleitung

Telefon:02742 939 9
Telefax:02742 939 5000
E-Mail:susanne.​nielacny@​marienhaus.​de

Marina Hesse

Verwaltung

Telefon:02742 939 9
Telefax:02742 939 5000
E-Mail:info.​wissen@​marienhaus.​de